International Summer Academy

Die International Summer Academy (ISA) wurde im Jahre 2000 vom Studentenforum ins Leben gerufen und wird reihum von den Mitgliedern des Politeia-Netzwerkes organisiert. Sie bringt Studenten und Young Professionals aus den Ländern der Partnerorganisationen zusammen und ermöglicht den Austausch über international relevante Themen aus unterschiedlich geprägten Perspektiven.

Die ISA dauert für gewöhnlich eine Woche und widmet sich einem gesellschaftlich oder politisch relevanten Thema, das von verschiedenen Seiten beleuchtet wird. Sie wird von den Mitgliedern der Politeia-Organisationen eigenständig konzipiert und organisiert. Dies ermöglicht den Austausch zwischen den verschiedenen Ländern in einem einzigartigen Format. Zudem ist die ISA das wichtigste Instrument, um die Kontakte im Politeia-Netzwerk aufrecht zu erhalten, zusammenzukommen und über die Gespräche während der Konferenzwoche hinaus die Kooperationen zu vertiefen.

 

2016isazeitstrahl

Zeitlicher Überblick der ISA

Aktuell

Die letzte ISA wurde vom Studentenforum organisiert und fand im August 2015 in Berlin statt. Thema der ISA 2015 war „Transnational Organised Crime – Challenges for International Security“.

Ausblick

Im Jahr 2016 hat der Grimshaw Club der London School of Economics and Political Science die Organisation der ISA übernommen. Es ist geplant, dass die ISA 2016 zu einem europapolitischen Thema Ende Juli in London ausgetragen wird.

Frühere International Summer Academies

2010 Mexiko-Stadt, Mexiko
2008 Paris, Frankreich
2007 Berlin, Deutschland
2006 Warschau und Krakau, Polen
2005 Bratislava, Slowakei
2004 Mexiko-Stadt, Mexiko
2003 Paris, Frankreich
2002 Zagreb, Kroatien
2001 Madrid, Spanien
2000 Berlin, Deutschland

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen