Gemeinsam Neues gestalten.

Unsere Mitglieder initiieren Projekte und gestalten Dialoge zwischen der jungen Generation und engagierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien.

Uns verbindet die Überzeugung, dass gesellschaftliche Aufgaben interdisziplinär und international zu lösen sind. Hierfür gestalten wir Projekte mit gesellschaftlichem Mehrwert.

Das Studierendenforum

Wir verbinden engagierte und international orientierte Studierende und junge Berufstätige aller Fachrichtungen in einem kosmopolitisch denkenden und agierenden Netzwerk. Zudem verstehen wir uns als ein politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängiges Dialog- und Projektforum, mit Mitgliedern aus unterschiedlichsten Hintergründen. Wir bieten individuellen Raum zur Gestaltung im Rahmen unserer Projektarbeit und fördern dadurch die gesellschaftspolitische Verantwortung. So bilden wir eine Plattform für den internationalen Dialog zwischen der jungen Generation und führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien.

Unsere Arbeit steht im regem Austausch mit dem Tönissteiner Kreis e.V. und bereitet unsere Mitglieder auf die Bewältigung internationaler Aufgaben in verantwortungsvollen Positionen vor.

Das Studierendenforum wird maßgeblich gefördert durch

DAAD Logo 17

Warum Studierendenforum?

Du möchtest den Austausch zwischen Deutschland und anderen Ländern fördern und über Dein Engagement konkreten gesellschaftlichen Mehrwert schaffen? Dann bietet das Studierendenforum den idealen Rahmen, Deine Projektidee gemeinsam mit anderen motivierten Studierenden umzusetzen.

Aktuelle Projekte

Das Herzstück des Studierendenforums ist die Projektarbeit. Sie findet in Projektgruppen statt, welche sich selbstständig bilden und organisieren. Da unsere Mitglieder an vielen verschiedenen Orten leben und studieren, ist es üblich, dass Projektteams über verschiedene Zeitzonen hinweg zusammenarbeiten.

Unsere Projekte verbindet der gesellschaftliche Mehrwert. Jährlich ändern sich jedoch die Bereiche, da unsere Mitglieder die Projekte dynamisch mitgestalten und initiieren. Unsere aktuelle Projekteinteilung ist folgende:

Politikberatung

Mit dem OpenGovHack sollen im Rahmen eines Hackathons Ideen für digitale Lösungen in der öffentlichen Verwaltung entwickelt werden.

Das Projekt Frauen im Auswärtigen Amt entwickelt einen Katalog mit Handlungsempfehlungen, die das AA im Sinne einer Gleichberechtigungs-Strategie konkret umsetzen kann

Alle Wege führen nach Berlin? Vielfalt für die Politik! analysiert, wie international und lokal die politischen Jugendorganisationen aufgestellt sind.

Mentoring und Schulbildung

Jedes Jahr organisiert das Schülerkolleg International zwei Seminarwochenenden für ca. 25 Schüler:innen.

Rethink Diplomacy: Diversität im Auswärtigen Amt hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen mit Migrationshintergrund für den diplomatischen Dienst zu begeistern.

DEMOKRADU möchte Schüler:innen durch praktischen Politikunterricht für Demokratie begeistern.

Netzwerk und Skill Building

Das #hilferegister hat eine zentrale Anlaufstelle für gesellschaftliches Engagement in der Corona-Krise geschaffen. Jede:r kann so schneller seinen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus und der Aufrechterhaltung des Systems leisten.

Die fünfte Veranstaltung des Deutsch-Chinesischen Studierendendialogs hat zum Ziel, Austausch zu Innovationen in den drei Dimensionen Fintech, Biotech und Green Innovation zu fördern.

Die International Summer Academy 2020 stellt ein Diskussionsforum für Studierende im Politeia-Netzwerk zum Thema „Digitization – Future of Work“ dar.

Stimmen aus dem Studierenden­forum (SF)